AKUPUNKTUR NACH TCM
MELANIE BACHELLE / STADTHAGEN

 

Die Akupunktur ist Teil der Behandlungstechniken der traditionell chinesischen Medizin (TCM) Akupunktur von Tieren wurde erstmals 1300 vor Chr. entdeckt. Sie ist also eine seit mehr als 3000 Jahren fortlaufend weiter entwickelte Form der ganzheitlichen Medizin und gehört somit zu den ältesten Therapieformen der Welt.
 

Akupunktur ist ein sehr altes energetisches Heilverfahren, es macht sich die Selbstheilungsmechanismen des Körpers zu nutzen. Durch die Nadel oder Laserakupunktur an unterschiedlichen Akupunkturpunkten, auf sogenannten Meridianen, können Störungen im Körperinneren behoben oder gelindert werden. Einer der Vorteile der Laserakupunktur ist, dass die Stimulation der Akupunkturpunkte völlig schmerzfrei erfolgt. Sie eignet sich besonders gut bei ängstlichen Tieren. Außerdem sitzen die Akupunkturpunkte manchmal anatomisch ungünstig, auch dann ist eine Behandlung mit dem Laser sinnvoll.  Durch die Stimulation der Akupunkturpunkte werden die körpereigenen Energieflüsse angeregt.
 

Durch die Meridiane fließt das Qi, die Lebensenergie. Wenn Yin und Yang im vollkommenen Gleichgewicht sind, ist das der ideale Gesundheitszustand, wie er sein soll. Ein Ungleichgewicht der Beiden führt auf Dauer dazu, dass unsere Tiere erkranken. Das heißt, bei einer Krankheit entsteht ein energetisches Ungleichgewicht im Körper. Man kann sich das ganze Vorstellen wie ein Mobile, hält man es in der Waage ist alles in Ordnung, kippt aber nur ein Teilchen gerät das große Ganze aus dem Gleichgewicht. 

Akupunktur korrigiert also den Energiefluss und hilft somit zur Genesung beizutragen und das Gleichgewicht wiederherzustellen.
 

Akupunktur wird sehr erfolgreich eingesetzt, bei fast allen Erkrankungen, bei denen noch keine irreparablen Schäden aufgetreten sind. Die Durchblutung wird deutlich verbessert, das Immunsystem und die Nerven werden stimuliert. Bei der Behandlung werden Neurotransmitter und Neurohormone wie Endorphine freigesetzt. Diese Heilmethode lässt sich sehr gut mit den westlichen Methoden kombinieren.

Wann ist Akupunktur sinnvoll:

Schmerztherapie
 

  • Lahmheiten

  • Schmerzen nach Operationen

  • chronische Schmerzen

  • Wundheilungsstörungen

Innere Erkrankungen
 

  • Erkrankungen des Verdauungsapparats

  • Atemwegserkrankungen

  • Schwäche des Immunsystems

Störungen
des Nervensystems

 

  • Lähmungen

  • Nervenverletzungen

Orthopädische
Erkrankungen

 

  • OP- Nachsorge

  • Arthrosen aller Gelenke

  • Spondylosen oder Bandscheibenprobleme

Die Akupunkturtermine finden bei Ihnen zu Hause statt, damit sich ihr Tier so wenig wie möglich aufregt und in gewohnter Umgebung leichter entspannen kann.

KONTAKT
 

tiere natürlich gesund
Melanie Bachelle
Grenzstraße 8
31712 Niedernwöhren

Tel.: 0172 - 429 19 81
melanie.bachelle@gmail.com



Impressum
  Datenschutz

DSC_4273.JPG
  • Facebook